Loading...
Kontakt
Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltung der AGB
Für alle Aufträge an ANDREAS KRÖNECK – BÜRO FÜR CREATION & KOMMUNIKATION, nachfolgend BÜRO genannt, gelten die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mit Erteilung eines Auftrags erkennt der Auftraggeber die nachstehenden Bedingungen an. Entgegenstehende AGB´s des Auftraggebers werden nicht Vertragsinhalt.

2. Angebote
Preis- und sonstige Angebote erfolgen freibleibend. Die in Drucksachen, elektronischen Medien oder sonstigen Unterlagen gemachten Angaben sind unverbindlich, sie erlangen erst mit Auftragsbestätigung ihre Verbindlichkeit. Es gelten stets die in der Auftragsbestätigung gemachten Angaben, Eigenschaften und Umfänge als verbindlich.

3. Preise, Nebenleistungen
Alle angegebenen Preise verstehen sich – sofern nicht anders angegeben – zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Alle Preise verstehen sich exklusive Spesen und Reisekosten. Mehrkosten aufgrund einer vom Auftraggeber gewünschten Versandart (z.B. Express, Kurier etc.) gehen zu Lasten des Auftraggebers.

Künstersozialabgabe, Zölle oder sonstige, auch nachträglich entstehende Abgaben werden an den Auftraggeber weiterberechnet.

Bei Werbemittlung sind die jeweils gültigen Listenpreise der Werbeträger am Erscheinungstag verbindlich.

4. Sonderleistungen
Sonderleistungen wie die Umarbeitung, Änderung oder Ergänzung von Erzeugnissen werden nach Zeitaufwand gesondert in Rechnung gestellt.

Auslagen für technische Nebenkosten – insbesondere spezielle Materialien, Fotodokumentation oder Scans – sind vom Auftraggeber zu erstatten, sofern sie von diesem gefordert wurden.

Reisekosten und Spesen für Reisen, die im Zusammenhang mit dem Auftrag zu unternehmen und mit dem Auftraggeber abgesprochen sind, sind vom Auftraggeber zu erstatten.

5. Auftragserteilung
Schriftlich, telefonisch, per Fax oder über elektronische Medien erteilte Aufträge sind für den Besteller verbindlich.

6. Fremdarbeiten
Wir sind berechtigt, Teile des Auftrags durch Drittfirmen herstellen zu lassen. Für die Ordnungsmäßigkeit und Qualität dieser Fremdarbeiten übernehmen wir keine Haftung. Für den Fall von Mängeln hat der Kunde das Recht, die uns zustehenden Schadenersatzansprüche gegen Drittfirmen im eigenen Namen geltend zu machen.

7. Lieferung, Liefertermine
Unsere Lieferverpflichtungen sind erfüllt, sobald die Arbeiten und Leistungen von uns zur Versendung gebracht sind. Das Risiko der Übermittlung (z.B. Beschädigung, Verlust, Verzögerung), gleich mit welchem Medium übermittelt wird, trägt der Auftraggeber.

Lieferfristen sind nur verbindlich, wenn der Auftraggeber etwaige Mitwirkungspflichten (z.B. Beschaffung von Unterlagen, Freigaben) ordnungsgemäß erfüllt hat.

Von uns zur Verfügung gestellte Vorlagen und Entwürfe sind nach Farbe, Bild- oder Tongestaltung erst dann verbindlich, wenn ihre entsprechende Realisierungsmöglichkeit schriftlich von uns bestätigt wird.

Wettbewerbsrechtliche Überprüfungen sind nur dann unsere Aufgabe, wenn dies ausdrücklich vereinbart ist.

8. Zahlungsbedingungen
Die Zahlung hat nach Rechnungserhalt innerhalb von 10 Tagen zu erfolgen.

Bei einem Auftragsvolumen von über 10.000 Euro erlauben wir uns, 50% des jeweiligen Gesamthonorars mit Auftragserteilung in Rechnung zu stellen. Die restlichen 50% berechnen wir nach Abschluss des Auftrags. Sollte das Auftragsvolumen zu einem maßgeblichen Teil Drittleistungen enthalten, sind wir berechtigt, den Abschlag entsprechend zu erhöhen.

Bei Zahlungsverzug ist BÜRO berechtigt, die Erfüllung seiner Verpflichtungen bis zur Bewirkung der rückständigen Zahlungen aufzuschieben. Für den Fall bereits erbrachter Leistungen ist BÜRO berechtigt, im Falle des Zahlungsverzugs Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem Satz der Europäischen Zentralbank zu erheben.

9. Dienstleistungsvertrag
Sollte zwischen BÜRO und dem Auftraggeber ein Dienstleistungsvertrag geschlossen werden, so haben anders lautende Regelungen im Dienstleistungsvertrag Vorrang vor den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

10. Abnahme, Beanstandungen, Haftung
Beanstandungen an unseren Produkten müssen innerhalb von 10 Tagen schriftlich angezeigt werden. Mängel eines Teils der Lieferung berechtigen nicht zum Rücktritt. Erst für den Fall, dass eine Nachbesserung nach angemessener Fristsetzung von uns nicht durchgeführt wird, ist der Kunde zum Rücktritt berechtigt.

11. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferten Erzeugnisse bleiben bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen aus der Geschäftsbeziehung Eigentum von BÜRO. Die Einstellung einzelner Forderungen in eine laufende Rechnung sowie die Saldoziehung und deren Anerkennung berühren den Eigentumsvorbehalt nicht.

Der Auftraggeber ist verpflichtet, seinen Abnehmern unseren Eigentumsvorbehalt aufzuerlegen.

12. Digitale Daten
BÜRO ist – sofern im Angebot nicht anders vereinbart – nicht verpflichtet, Dateien und andere digitale Quellen zu gelieferten Produkten an den Auftraggeber herauszugeben. In anderen Fällen erhält der Auftraggeber ebenfalls nur die endgültigen Versionen, nicht aber die Arbeitsdateien und Layouts.

13. Urheberrechte, Weitergabe an Dritte
Unsere Produkte unterliegen dem Schutz des Urhebergesetzes. Alle kreativen Leistungen bleiben zunächst Eigentum von BÜRO. Eine Veräußerung kann nur durch den Urheber entgeltlich oder unentgeltlich erfolgen. Jedes darüber hinaus gehende Recht bedarf gesonderter schriftlicher Bestätigung von unserer Seite.

Die unerlaubte Weitergabe unserer Erzeugnisse an Dritte macht schadensersatzpflichtig. Dies gilt auch für sämtliche Vorstufen unserer Erzeugnisse.

14. Vorlagen
Für die Richtigkeit der Vorlagen vom Auftraggeber ist BÜRO nicht haftbar zu machen.

Alle uns überlassenen Vorlagen werden sorgfältig behandelt. Sollte ein Verlust oder eine totale Beschädigung durch unser Verschulden auftreten, haften wir bis zu einem Materialwert von 300,- Euro für den Fall, dass uns lediglich leichte Fahrlässigkeit trifft. Im übrigen folgt die Haftung den gesetzlichen Bestimmungen.

15. Höhere Gewalt
Wenn BÜRO an der Erfüllung seiner Verpflichtungen durch den Eintritt von unvorhersehbaren außergewöhnlichen Umständen gehindert wird, die trotz der nach den Umständen des Falles zumutbaren Sorgfalt nicht abgewendet werden konnten – bei das BÜRO, wie bei seinen Zulieferern oder beauftragten Drittunternehmen – z.B. Betriebsstörungen, behördliche Eingriffe, Energieversorgungsschwierigkeiten o.ä., so verlängert sich, wenn die Lieferung oder Leistung nicht unmöglich wird, die Lieferfrist in angemessenem Umfang. Wird die Lieferung oder Leistung unmöglich, so wird der Auftragnehmer von der Lieferungsverpflichtung frei.

16. Gerichtsstand
Gerichtsstand und Erfüllungsort für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche ist Mannheim.

17. Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einer der vorstehenden Bedingungen – gleich aus welchem Grunde – berührt die Geltung der übrigen Bedingungen nicht. Die ungültige Klausel ist durch eine solche zu ersetzen, die ihrem Sinn und Inhalt nach der ungültigen Klausel am nächsten kommt, bzw. den beabsichtigten wirtschaftlichen Zweck erfüllt.

ANDREAS KRÖNECK
Büro für Creation & Kommunikation
Mittelstraße 42
68169 Mannheim

Fon: 0621-86254258
Cell: 0151-40019928
Mail: info@andreas-kroeneck.de
Web: www.andreas-kroeneck.de

XING
KREATIVREGION
ALTES VOLKSBAD